jQuery(function($){ $(".hasTooltip").tooltip({"html": true,"container": "body"}); });
  • Direkt in Kontakt treten (040) 210 917 550

Blog

Vier Seo Mythen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Suchmaschinenoptimierung ist eigentlich gar nicht so schwer, allerdings gibt es immer wieder eine Reihe von Missverständnissen, die einem das gute SEO-Ergebnis doch verhageln können. Da wäre etwa der Mythos, dass man so viele Links wie möglich auf die eigene Seite generieren sollte. Das ist nicht ganz falsch, allerdings zählt hier wie etwa auch im Webdesign, es kommt auf die Qualität und nicht die Quantität an. Selbst Massen von Links in unwichtigen Webportalen bringen keinen Erfolg, und Links von bei Google schlecht angesehenen Seiten schaden sogar mehr schaden als nutzen.

Auch die Keyword-Dichte ist so ein solcher Mythos. Wer etwa mit seinem SEO Hamburg als Begriff optimieren will, sollte das Keyword in der Überschrift und der URL unterbringen, dann noch relativ zu Anfang des Textes. Spätestens danach sollte der Begriff Hamburg aber nur noch dort auftauchen, wo er auch wirklich Sinn macht. Wer heute noch auf eine bestimmte Keyword-Dichte, also das Verhältnis der Anzahl des Keywords im Vergleich zur Zahl aller Wörtern im Text, zielt, läuft damit eher Gefahr Keyword-Stuffing zu betreiben. Das wiederrum kann das Ranking sogar nach unten treiben.

Beim Webseite erstellen lassen sollte SEO von Anfang an mitgedacht werden, dennoch ist es keine Aufgabe für Programmierer. Die Technik ist zwar wichtig, wenn es etwa um sprechende URLs, dem Einrichten von Redirects oder Ladezeiten geht, aber der Programmierer sieht seine Hauptaufgabe sicher nicht im Content-Marketing und der Keywordrecherche. Suchmaschinenoptimierung allein in die Hände von Programmierern zu geben, ist eben auch ein immer noch weitverbreiteter Mythos. 

Der größte Mythos von allen könnte aber sein, dass man SEO eigentlich gar nicht braucht. Guter Content ist das A und O jeder Webseite. Doch auch wenn es ohne nicht geht, sollte jeder auch darauf achten seinen Content gut auffindbar zu machen. Selbst wer seinen Content aus Zeitmangel nicht für Suchmaschinen optimieren will, sollte zumindest die Basics beachten. Das sind dann oft Dinge, wie etwa eine ordentliche robots.txt-Datei oder das Bereitstellen einer Sitemap, die entweder nur alle paar Monate gemacht werden müssen, oder sich bei einem guten Content Management System sogar automatisieren lassen. Und was übrigens den Inhalt generell angeht, sozusagen als fünfter Mythos, beim Content gilt nicht das Motto „Viel hilft viel“, sondern auch hier geht Qualität vor Quantität.

 

Contact OS

Orange Silver Webagentur
GB Digital Pulses GmbH
Harburger Schloßstr. 30, 21079 Hamburg
Phone: (040) 210 917 550
Fax: (040) 210 917 549
E-Mail: os@orange-silver.de
Web: https://www.orange-silver.de